Dreieck nach oben durchbrochen – 10.800 nächste Woche?

Bereits in der letzten Woche hatte ich auf das aufwärts gerichtete Dreieck hingewiesen. Weiterhin befindet sich der DAX in dem seit Anfang Januar bestehenden Seitwärtskanal ohne seinen seit Anfang des Jahres bestehenden und aus 2014 fortgeführten Aufwärtstrend zu beenden. Die aktuelle chart-technsiche Konstellation ist immens interessant. Seitwärts- und Aufwärtstrend, aufwärtsgerichtetes Dreieck und die externen Einflüsse durch die FED am 02.11. und die US-Wahlen am 08.11.! Können wir an den Charts bereits etwas erkennen?

richard-wikifolio-1Seit dem 18.06.2016 kann man mein hybrides und antizyklisches DAX-Positionstrading öffentlich verfolgen. Ich möchte diese Transparenz meiner Handlungen nun um regelmäßige Blogs in Form einer Kolumne ergänzen und meine Gedanken, Set Ups und Charts mit Dir teilen. Hier findest Du mein Wikifolio zum Hybriden Positionstrading

Aktueller Stand Underlying

10.720,50 Pkt. [DB]

Wochenrückblick

Um das eigene Trading Set-Up für die kommende Woche zu definieren, müssen wir die vergangene Handelswoche verstanden haben: Der DAX startete direkt mit einem Abwärtsgap in die KW42, verlor jedoch letztlich dann nur eine sehr überschaubare Anzahl an Punkten. Vielleicht musste er auch einfach nur kurz durchatmen, nach einem relativ starken Wochenausklang am davorliegenden Freitag.

Ab Dienstag ging es dann jedoch stetig bergauf und rückblickend betrachtet könnte man auf die Idee kommen, beinahe so etwas wie einen Aufwärtstrend zu erkennen. Und so folgte dann final, in den nachbörslichen Abendstunden am Freitag, auch ein Vorsignalwechsel auf Sell (i.S.v. Level möglicher Realisierung von Teilpositionen), nachdem Schlusskurse knapp über der Marke von 10.720 Punkten notierten (L&S sogar 10.728 Punkte).

Es ergaben sich somit auch diese Woche keine konkreten Kauf- oder Verkaufs-Signale in meinem Handelssystem. Die laufenden Positionen konnten jedoch einiges an Buchgewinnen verzeichnen. Mein Wikifolio konnte in dieser 42. Kalenderwoche um 1,6% steigen. Es war somit eine äußerst zufriedenstellende Wochenentwicklung.

Hier findest du meine Kolumne der vorherigen Woche

2_chart-23102016-0815-db-dax

Mittelfristiger Ausblick

Wie letzte Woche erhofft, wurde das aufwärts gerichtete Dreieck nach oben verlassen. Leider erfolgte dies jedoch ohne dynamischen Ausbruch. Eine stabile Aufwärtsbewegung ergab sich jedoch erst im relativ späten, nachbörslichen Freitagshandel, wenn sich viele Marktteilnehmer bereits physisch oder psychisch im Wochenende befinden. Auch gilt es gemeinhin als nicht besonders beliebte Strategie zum Wochenabschluss noch neue Positionen direkt vor dem Wochenende zu eröffnen.

Übergeordnet hat sich somit die Gesamtsituation nicht grundlegend verändert, lediglich das Aufwärtsszenario wurde wahrscheinlicher. Man wäre aber sicher gut beraten, nicht blindem Aktionismus zu verfallen, ein bestätigter Ausbruch sieht anders aus.

Mein oberster Leitsatz verliert für mich daher nie seine Gültigkeit: Auf bestehende Kursverläufe zu reagieren (!) ist deutlich einfacher, als spekulativ zukünftige Kursentwicklungen prognostizieren zu müssen.2_chart-23102016-0757-db-daxAktueller Investitionslevel

Invest: 60,5%

Cash: 39,5%

Aktuelle adaptive Vorsignal-Level

Realisierung von Teilpositionen über mindestens 10.720 Punkten

Aufbau weiterer Positionen unter maximal 10.300 Punkten

Getriggertes dynamisches Handelssignal: liegt aktuell keines vor

FEDWatchTool der CME Group

Der Markt hat keine Erhöhung für den 02.11. zu 91,7% eingepreist. Eine Erhöhung auf 50 – 75 Basispunkte zu 8,3%

Der Markt hat keine Erhöhung für den 14.12. zu 30,5% eingepreist. Eine Erhöhung auf 50 – 75 Basispunkte zu 64% und eine Erhöhung auf 75 bis 100 Bsp zu 5,5%.

3 Comments

  1. Pingback: Dreieck nach oben durchbrochen – 10.800 nächste Woche? - Inside Trading

  2. Pingback: Da(x) kommt was auf uns zu [Richard Kupfer @Höfgen-Blog.de]

  3. Pingback: Summarium MMXVI - Das war Contramo 2016 - Höfgen-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.